• Heidelandschaft
  • Kutsche
  • Idyllische Landschaft
  • Landschaft mit Pferd

Schnelleres Internet Uelzen

Land unterstützt Landkreis Uelzen auf dem Weg zum schnellen Internet - Staatssekretärin Behrens: „50 Mbit/s und mehr als Zielmarke bis 2019 im Visier“

Gute Nachrichten hatte heute Niedersachsens Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Behrens für den Landkreis Uelzen: Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der NBank, Michael Kiesewetter, überreichte Wirtschaftsstaatsekretärin Behrens eine Darlehenszusage in Höhe von 33 Millionen Euro für den Breitbandausbau im Landkreis an Landrat Heiko Blume. Damit ist ein Großteil der Finanzierung eines kreiseigenen Glasfaserbreitbandnetzes im Landkreis Uelzen gesichert.

Staatssekretärin Daniela Behrens sagte: „Jetzt steht ein wichtiger Baustein der Finanzierung des Glasfaserprojektes im Landkreis Uelzen. Der Landkreis kann im nächsten Schritt damit beginnen, ein kreiseigenes zukunftssicheres Glasfasernetz zu planen und umzusetzen. Damit geht die Umsetzung der Niedersächsischen Breitbandstrategie in eine neue Phase. Die clevere Kombination von Zuschüssen von Land und Bund sowie von kostengünstigen Krediten hilft Kommunen, Breitbandnetze selbst zu bauen und diese dann an Private zu verpachten. Davon werden Kredite getilgt, das Vermögen bleibt aber auf lange Sicht bei den Kommunen. Dies ist ein kluger Weg, um eine flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet effektiv voranzutreiben. Der Breitbandausbau hat für die Landesregierung höchste Priorität und wird von uns mit Nachdruck weiter verfolgt.“

Landrat Heiko Blume betonte: „Mit der Zusage des Landes kann ein wichtiges Projekt für die Sicherung und Weiterentwicklung des Landkreises Uelzen als Wirtschaftsstandort und Lebensmittelpunkt realisiert werden. Aufgrund des Vergaberechts, der Verfügbarkeit von Kapazitäten der zu findenden Bauunternehmen und des Wetters kann kein endgültiger Terminplan vorgelegt werden. Mit dem Baubeginn rechnen wir nach heutigem Stand bis Sommer 2017, mit den ersten Anschlussschaltungen Ende 2017. Um keine zu große Zeitspanne zwischen dem Ende der Vorvermarktungsphase und dem Baubeginn entstehen zu lassen, wird mit der Vorvermarktung entsprechend später – voraussichtlich Anfang 2017 – gestartet: Bis Ende 2019 sollen flächendeckend 50 Mbit/s und mehr über das Glasfasernetz angeboten werden.“

Die NBank wird im Rahmen des Kommunalen Breitbandkredits einen großen Anteil der Investitionskosten für das kommunale Breitbandnetz finanzieren. Hinzu kommen Darlehen anderer Institute. Das Netz wird von der LüneCom betrieben, die dafür dem Landkreis ein Entgelt zahlt. Aus diesen Einnahmen werden die Darlehen bedient. Ergänzend erhält der Landkreis Fördermittel des Bundes und des Landes.

Michael Kiesewetter erläuterte: „Die NBank als Beratungseinheit und Finanzierungsinstitut  des Landes begleitet das Projekt des Landkreises Uelzen und wird sich hier mit Mitteln aus dem neuen Programm Kommunaler Breitbandkredit Niedersachsen langfristig engagieren. Die Finanzierung von kommunalen Breitbandprojekten in Kombination mit staatlichen Zuschüssen ist ein wegweisendes Instrument und ich hoffe, dass davon auch andere Landkreise noch rege Gebrauch machen werden. Der Landkreis Uelzen ist hier in einer Vorreiterrolle.“

Schnelleres Internet für den Landkreis Uelzen!

Bund unterstützt Glasfasernetz mit mehr als 12 Millionen Euro

Exakt 12.441.282 Euro wird der Landkreis Uelzen als Zuschuss für den Bau eines Glasfasernetzes vom Bund erhalten. Einen entsprechenden vorläufigen Bewilligungsbescheid übergab Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt 28. April 2016 an Landrat Dr. Heiko Blume.

„Dies ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum schnellen Internet für die Bürger und Unternehmen in den unterversorgten Gebieten des Landkreises Uelzen", so Blume. Der Bescheid ist nur vorläufig, da die tatsächlichen Ausgaben für die Bauarbeiten und das Material noch nicht feststehen. Hierfür muss noch eine europaweite Ausschreibung erfolgen. Für die Berechnung des Zuschusses wurden die erwarteten Einnahmen und der Ausgaben über 25 Jahre gegenübergestellt.

„Wir sind Pilotprojekt und müssen insofern an der einen oder anderen Stelle auch Lehrgeld zahlen und immer wieder Hürden nehmen", so der Landrat. Das sei die Erfahrung der vergangenen drei Jahre und werde auch in Zukunft so sein. Letztlich müsse der Landkreis dies auf sich nehmen, damit im Jahr 2019 alle unterversorgten Gebiete im Landkreis Uelzen über schnelles Internet verfügen. Der nächste Förderantrag soll möglichst bald gestellt werden. In Aussicht stehen bis zu 5 Mio. Euro Landeszuschuss. Bereits am 22. Februar 2016 hatte der Landkreis einen Bundeszuschuss in Höhe von 50.000 Euro als Beratungsförderung erhalten.

 


 

Wichtige Weichenstellung für Glasfasernetz des Landkreises Uelzen

Am 28.10.2015 fand ein weiterer wichtiger Meilenstein für schnelles Internet im Landkreis Uelzen statt. Die Vertreter der Gemeinden und Samtgemeinden unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung mit dem Landkreis. Diese ist notwendige Grundlage für die Finanzierung des Projekts. Sie stellt sicher, dass der Landkreis die Errichtung des Glasfasernetzes alleine finanziert und die Gemeinden keine eigenen Maßnahmen ergreifen sowie den Landkreis bei der baulichen Realisierung des Projekts unterstützen.

Immerhin 263 km Backboneringe und 1.188 km Kabeltrassen werden in den nächsten drei Jahren verlegt.

Gemeinsames Ziel des Glasfasernetzes, so Landrat Dr. Blume, sei es, die  Bevölkerung bis Ende 2018 mit mindestens 50 Mbit/s zu versorgen. „Ich danke ausdrücklich den politischen Vertretern und allen Städten, Gemeinden und Samtgemeinden für die konstruktive Zusammenarbeit. Das ist nicht in allen Regionen so, dass das so konstruktiv abläuft. Das ist eine echte Stärke dieses Projekts“, so Blume.

 


 

"UnternehmerFrühstück": Viele Betriebe zeigen Interesse an geplantem Glasfasernetz

Mehr als 30 Unternehmerinnen und Unternehmer sind der Einladung von Landrat Dr. Heiko Blume zur Teilnahme am „UnternehmerFrühstück“ gefolgt, das in seiner inzwischen sechsten Auflage am 29.10.2015 das geplante Glasfasernetz im Landkreis Uelzen zum Thema hatte.

 


 

Häufig gestellte Fragen

Der Landkreis Uelzen plant, die Anbindung an das schnelle Internet (mehr als 30 MBit/s) für alle Bewohner und Unternehmen im Landkreis Uelzen zu schaffen und strebt an, dort ein eigenes Glasfasernetz zu errichten, wo private Telekommunikationsunternehmen nicht tätig werden.

Zurzeit werden Gespräche mit potentiellen Pächtern des Netzes geführt. Sobald ein Pächter gefunden und die Finanzierung gesichert ist, soll - voraussichtlich im Sommer 2015 - eine europaweite Ausschreibung für die Bauleistungen erfolgen. Baubeginn könnte dann Anfang 2016 sein.

Neben zahlreichen Fragen, die der Landkreis dabei zu klären hat, gibt es natürlich viele Anfragen aus der Bevölkerung. Die am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) haben wir aufgelistet und beantwortet. Bitte stellen Sie weiterhin Fragen - per Mail.

Wir werden die  FAQ-Liste (rechts - Dokumente&Downloads) regelmäßig aktualisieren und erweitern.

 


 

Weitere Informationen zum Projekt:

Auftragsbekanntmachung Uelzen 2014/S 146-262584

 


 

Befragung zum Wunsch nach schnellerem Internet im Landkreis Uelzen
Direkt auf das Bild klicken und Fragebogen ausfüllen!!!

Der Landkreis Uelzen will die Standortqualität für die Bevölkerung und die Unternehmen verbessern. Dazu gehört auch schnelleres Internet. Daher plant der Landkreis Uelzen im Moment den landkreisweiten Ausbau mit schnellem Internet (mind. 30 MBit/s) und die Verpachtung des entstehenden Netzes an einen Betreiber. Hierfür benötigen wir die Unterstützung unserer Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen. Nehmen Sie sich 5-10 Minuten Zeit und beantworten Sie den Fragebogen in der rechten Spalte (Weiterführende Weblinks). Diese Antworten helfen uns, die Voraussetzungen eines Förderantrags zu erfüllen und später einen Betreiber zu finden.

Bitte wählen Sie Ihre Gemeinde, Straße und Hausnummer aus und beantworten dann die Fragen. Die Daten werden anonymisiert und in größeren Teilen dargestellt. Bitte beachten Sie, dass bei den fusionierten Gemeinden noch die alten Gemeindebezeichnungen auszuwählen sind. Symetrische Anschlüsse sind insbesondere für Unternehmen von Bedeutung. Man versteht darunter gleiche Download- und Uploadgeschwindigkeiten.

Die Daten werden vom Breitbandkompetenzzentrum Niedersachsen ausgewertet und ausschließlich zum Zweck der Schließung von Lücken in der Breitbandanbindung verwendet.

Auf Wunsch aus einigen Gemeinden ist die Beantwortung weiterhin möglich. Bis zur Berechnung des Geschäftsmodells und der Suche nach einem Betreiber ist der Fragebogen freigeschaltet. Je besser die Teilnahme, desto besser ist die Position bei den Verhandlungen mit einem Betreiber. Bitte weisen Sie auch in Ihrem Bekannten- und Kollegenkreis auf die Befragung hin - gerne auch über Twitter, Facebook etc.!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Thema

Dokumente & Downloads

Glasfaser FAQ - Stand April 2016
(pdf 0,02 MB)

(http://www.uelzen.de/Portaldata/23/Resources/wirtschaft_dateien/wirtschaft_dokumente/2016-04_-_Glasfaser_FAQ1.pdf)

Clusteraufteilung
(pdf 0,07 MB)

(http://www.uelzen.de/Portaldata/23/Resources/lkue_dateien/lkue_bilder/aktuelles/Clusteraufteilung.pdf)

Praesentation_LueneCom_10_2015.pdf
(pdf 1,97 MB)

(http://www.uelzen.de/Portaldata/23/Resources/wirtschaft_dateien/wirtschaft_dokumente/Praesentation_LueneCom_10_2015.pdf)

Praesentation_bib_tech_10_2015.pdf
(pdf 1,04 MB)

(http://www.uelzen.de/Portaldata/23/Resources/wirtschaft_dateien/wirtschaft_dokumente/2015-10-28_-_Praesentation_BIB_Tech_10_2015.pdf)

Karte unterversorgte Gebiete
(pdf 16,04 MB)

(http://www.uelzen.de/Portaldata/23/Resources/lkue_dateien/lkue_dokumente/aktuelles/Karte_unterversorgte_Gebiete.pdf)

Ihre Ansprechpartner

Wirtschaftsförderung Uelzen aktiv Sascha Blumenberg
0581 8004 994
s.blumenberg@landkreis-uelzen.de

Weiterführende Weblinks

LINK: Breitbandkompetenzzentrum Niedersachsen
(http://www.breitband-niedersachsen.de/index.php?id=21)

LINK: Glasfaser Internet- Fragebogen Uelzen
(http://www.breitband-niedersachsen.de/index.php?id=255)

ANZEIGEN

LINK: Pendlerportal
(http://uelzen.pendlerportal.de)


Sie sind Berufspendler und suchen eine regelmäßige Mitfahrgelegenheit?
www.pendlerportal.de